Galerie

Zu meinen Bildern:

Wie kann ich Gegensätzliches in eine Harmonie bringen?
Das ist die Kernfrage, die mich seit Beginn meiner künstlerischen Arbeit beschäftigt. Damit bin ich eine ständig für mich Suchende und auch Findende.
Das prägt meine Themen, meinen persönlichen Zugang zum Thema, aber auch meine Technik. Gegensätze sind auch in den Computerarbeiten, die ich seit 2014 nicht nur als Entwurf für meine Malerei benutze, ein Schwerpunkt.
Ich variiere in der Malerei feinen genauen Realismus zum Beispiel mit Spachteltechnik. Oder in einer gegensätzlichen Darstellung, zum Beispiel ein ruhender Baum im Sturm. Am Computer findet man ebenso Gegensätze in der Technik, wie in der Darstellung. Ich kombiniere Fotos mit Grafiken, oder mit Abstrakten, wie auch in der Malerei Natürliches mit Geometrie, oder Feinem, mit Groben.
Auf Basis eines ästhetischen Ausdrucks lade ich den Betrachter ein, sich berühren, aufrühren und im positivsten Sinn, sich provozieren zu lassen! Ich versuche den Betrachter meiner Bilder einzuladen einen tieferen und differenzierteren Blick zu wagen. Im Vordergründig-Offensichtlichem sind meine Bilder ansprechend und so Manchen genügt auch dieser Blickwinkel.
Wer sich aber näher darauf einlässt, eben zulässt das eines meiner Werke berührt, der wird den Gegensatz in der offensichtlichen Harmonie erkennen und auch spüren.

 

2006 bis heute

 

2001 bis 2005

 

1990 bis 2000